Die Arbeit vor dem Vergnügen…

Dazu gehört sicherlich auch das Bunkern von Proviant. In wenigen Stunden schon heißt es „Leinen los“ Richtung Norwegen. Und dieses Land ist wahrlich alles andere als preiswert. Also werden die einheimischen Discounter geplündert und unsere Samai liegt nun einige Zentimeter tiefer. Das Bild zeigt den Zustand vor dem Einräumen… nur die ohnehin schon unterbrochene Kühlkette eines kleinen Teils der Einkäufe wurde da schon wieder hergestellt. Das wirklich faszinierend ist aber immer wieder, wie all diese Sachen sang und klanglos in den Stauräumen verschwinden… und manchmal findet man bei solch einem Einräumen auch nette Kleinigkeiten, von denen man schon vergessen hatte, dass sie an Bord sind ;-)

Nun gut, die Nacht wird kurz und die Überführung Kühlungsborn – Stavanger hinreichen lang. Ok, nicht für die „echten Langfahrer“… aber da wollen wir ja auch erst noch hin!

In diesem Sinne freue ich mich auf einen schönen Sommertörn…

3 Kommentare zu „Die Arbeit vor dem Vergnügen…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s