Willkommen an Bord!

=> Hier geht es direkt zum Blog

14. Dezember 2021: Grüße aus Bonaire

Vor einiger Zeit wurde uns gesagt: „Aruba klebt!“ In gewisser Weise mag das stimmen. Es gibt mehr als ein Segelboot, das länger als geplant dort ausharrt. Auch wir bleiben fast auf den Tag genau zwei lange Monate. Unsere Ausrede ist die Impfung. Schon drei Tage nach offiziell bestätigten Schutz werfen wir die Leinen los und nutzen eine Ruhepause des Passat für die kurze Passage nach Bonaire.

Die Einreise gestaltet sich entgegen der angelesenen Befürchtungen sehr unkompliziert. Bonaire ist zwar flächenmäßig größer als Aruba, hat mit aber weniger als ein Fünftel Einwohner. Offiziell sind es derer nicht einmal 20.000. Das merkt man.

So liegen wir hier nun an einer Mooring (striktes Ankerverbot!) und genießen die entspannte Ruhe. Das Paket mit den dringend benötigten Ersatzteilen für die Vorsegel ist heute im Insel-Zoll angekommen. Vielleicht schlendere ich nachher mal rüber zum Büro und frage nach…

Der Plan ist, dass wir Weihnachten und den Jahreswechsel hier verbringen. Nächstes Jahr geht es dann weiter gegen den Passat nach Osten. Die unangenehmste Passage des Jahres haben wir gleich zu Beginn. Doch bis dahin ist ja noch etwas Zeit.

SY Samai schwarz auf weiß…

Abgesehen von unserem Blog „weiß auf schwarz“ haben wir inzwischen auch ein paar Artikel „schwarz auf weiß“ veröffentlicht. Im Trans Ocean – Magazin 169 (Oktober 2020) berichten wir aus der Antarktis, in der Yacht (02/2021) über unsere monatelange Fahrt durch die chilenischen Kanäle in Patagonien.

Weiter geht es im Trans Ocean – Magazin 174 (Januar 2022) mit unserer Fahrt nordwärts an der pazifischen Küste Südamerikas von Chile über Peru und Ecuador sowie Costa Rica nach Panamá City. Schließlich berichten wir in der Yacht (25-26/2021) über unsere Wochen im wunderschönen Revier von San Blas / Guna Yala.

Fair winds!