Ich bin Samuel!

Ich bin sehr aufgeregt wegen der Weltreise. Ich habe aber keine Angst, dass etwas passiert, weil wir uns so gut wie möglich ausgerüstet haben. Jetzt da es bald so weit ist, haben unsere Eltern viel zu tun. Manchmal finde ich es schade, aber manchmal mag ich es auch, wenn ich meine Ruhe habe.

Wir sind gestern mit einem überfüllten Auto nach Bremerhaven gefahren (wo unser Boot gerade liegt). Direkt an dem Tag ist irgendetwas mit der Toilette passiert. Papa hat es repariert und sie läuft besser als am ersten Tag als wir das Boot gekauft haben.

Papa bei der Arbeit ;-)

Samuel

Hallo, ich bin Maila!

Es sind nur noch ein paar Tage übrig bis zur Weltreise mit meiner Familie. Ich freue mich, aber vermisse auch meine Freude und meine Lehrer. Manche aus meiner Klasse vermissen mich überhaupt nicht. Das ist aber nicht schlimm.

Meine beste Freundin Talisa freut sich gar nicht. Am liebsten würde sie mitfahren, oder ich bleibe einfach hier. Leider kann sie nicht mitfahren, weil wir sonst zu wenig Platz haben. Sie vermisst dann auch bestimmt drei Jahre Ihre Mutter und Ihren Bruder. Darum bleibt sie hier.

Es ist jetzt eine sehr aufregende Zeit. Ich will regelmäßig etwas schreiben, so dass meine Freunde und Lehrer lesen können, wo ich gerade bin.

Maila